grenzen sind da um gesprenkt zu werden! Regeln um gebrochen zu werden

Archiv

Koma

Eine n?chtliche Parade ungebetener Bilder
Eine nacht die niemals endet
Ich gleite davon
Eine einsame Leere jenseits von Schmerz
Von kummer und worten umklammert mein Herz

Ich sinke ins nichts in endlose leere
nur ein dunkles geheimnis erdr?ckende schwere
Ich hab wahnsinige Tr?ume von Gnade und verzeihn
Erhabene Momente f?r die ewigkeit

Ich sehe Fenster meines Lebens
Fraqmente meines seins
die Messer die mein Herz durchbohren
stummes schreien
Hier gibt es keine Namen
Ich wei? nicht wer ich bin
Alles von bedeutung verliert seinen Sinn

Ich sinke ins nichtsin endlose Leere
Nur ein dunkles Geheimnis erdr?ckende schwere
Ich habe wahnsinnige Tr?ume von Gnade und verzeihen
Erhabene Momente f?r die Ewigkeit

So f?hl ich mich im Moment ich f?hl mich im Stich gelassen mit meinen Problemen allein will nicht mehr meine Tr?ume jagen mich
die Welt wie sie war zerf?llt in meiner Hand ich bin weg weg f?r immer
Morgen ist es alles vorbei dann binich weg f?r immer ohne euch ich wei? nicht warum aber es ist besser so

30.6.05 10:40, kommentieren

Ich bin hochgeflogen tief gefallen
Ich war ganz oben und hab Gott bei der Arbeit gesehn
Ich schmorte in der H?lle und K?sste dem Teufel den Arsch
ich sah in den Himmel und in mein eigenes Grab

Ich triebs mit Engeln
Ich feierte siege
ich triumphirte und verlor
Ich starb aus Liebe
Ich habe viel verloren doch nie meine Tr?ume
Manche wurden wahr die meisten aber blieben sch?ume

Das sind leere Worte
An einem Toten Tag
Mein hirn liegt im Nebel
Zuviel Koks zu wenig schlaf
zu viel von allem ein kleiner tod
ich hab mich abgeschossen ausgeknipst
mich selbst ?berholt

30.6.05 10:59, kommentieren